Erfahrungsberichte aus Nelson

Nayland College: Selene G.

Mein halbes Jahr Abenteuer in Neuseeland :)
Ich war für ein halbes Jahr in Nelson, Neuseeland und es war ein einziger Traum. Mir fiel es zwar sehr schwer, mich von meinen Freunden und meiner Familie zu trennen und es flossen auch einige Tränen, aber als ich dann im Flugzeug saß, war die ganze Trauer vergessen und ich wollte nur noch das es endlich los ging. Zuerst war ich eine Woche in Wellington. Dort hatten wir eine Vorbereitungswoche. Nach der Woche ging es dann nach Nelson. Dort hatte ich eine Woche meine neue Familie kennen zu lernen.
Mein Leben in Neuseeland war echt perfekt. Meine Gastfamilie war super lieb.

In dem halben Jahr habe ich so viel erlebt. Es fing schon gleich in den ersten Wochen an. Eine Freundin und ich haben einmal die Woche Stand Up Paddeling im Sommer gemacht. Dabei steht man auf einem Surfbrett und hat ein Paddel in der Hand. Meine Familie hat jede Woche irgendetwas mit mir unternommen. Entweder haben wir die Gegend entdeckt oder waren z.B. beim Maori New Year, Quart fahren, Bootsausflüge, ein Wochende in einem kleinem Haus am Strand, Fallschirmspringen und vieles mehr.

In den ersten drei Monaten war ich in der Segelmannschaft der Schule. Wir hatten zwei mal die Woche Training und jeden Sonntag Regatten gegen die anderen Schulen in der Gegend. Am Ende der drei Monate hatten wir Regionalmeisterschaften. Diese gingen drei Tage lang und waren einfach nur grandios.

Mit der Schule haben wir oft Ausflüge gemacht. Einmal sind wir für drei Tage kayaken gegangen im schönsten National Parks von Neuseeland. Im Winter sind wir dann für zwei Tage Wandern im Kahurangi National Park gegangen. Dort haben wir draußen geschlafen, direkt neben dem Schnee.
Ich habe in den Ferien eine zweiwöchige Tour über die Südinsel gemacht und so Land und Leute besser kennen gelernt. Es war ein tolles Erlebnis. Ich kann nur jedem empfehlen, wenn man die Chance bekommt, dann sollte man unbedingt so eine Tour machen.

Außerdem war ich zehn Tage auf einem Segelschiff. Auf dem habe ich mit 39 anderen Jugendlichen ein Jugend Entwicklungs-Training gemacht. Danach waren eine Freundin und ich noch fünf Tage in Auckland, der größten Stadt Neuseelands. Eine wunderschöne Stadt und auch da hatten wir wieder eine total liebe Gastfamilie.

Ich hatte die schönsten sechs Monate, die man nur haben kann. In den sechs Monaten habe ich so viel erlebt und so viele neue Eindrücke bekommen. Wenn man die Chance bekommt, ins Ausland zu gehen, kann ich nur raten es sofort zu tun und dort alles mit zu nehmen, was man angeboten bekommt.

Selene G.

Weitere Erfahrungsberichte aus

Grüne Wiesen, Hügel, Kiwis, Meer, Schafe und Maori, das ist Neuseeland. Freue dich auf unvergessliche Erlebnisse in Neuseeland! Tage am Strand, BBQ mit der Gastfamilie, Ausflüge in die Natur oder sogar Action beim Wildwasser-Rafting stehen hier auf dem Programm. Auch in der Schule wird viel Wert auf Kontakt zur Natur gelegt. Lass dich von Neuseeland verzaubern!

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!