Golden: Myra B.

Hallo, ich heiße Myra und habe 5 Monate in dem kleinen Ort Golden/BC mitten in den Rocky Mountains gelebt. Golden hat ein sehr schönes Skigebiet (Kicking Horse), welches man unbedingt gesehen haben muss. Ich habe die Golden Secondary School mit ca. 500 Schülern besucht, darunter waren auch um die 25 Austauschüler aus Japan, Taiwan, Mexiko, Tschechien und natürlich die meisten aus Deutschland.

Meine Gastfamilie bestand aus meinen beiden Gasteltern, meiner 18-jährigen Gastschwester, meiner kleinen Gastschwester und 2 weiteren Austauschschülern aus Mexiko und Japan. Ich habe mich sehr gut mit meiner Gastfamilie verstanden, besonders mit meinen Gastgeschwistern. Auch wenn es mal ein Problem gab, fand sich immer schnell eine Lösung. Leider waren meine Gasteltern sehr viel arbeiten, so dass sie nur wenig Zeit für Ausflüge hatten. Obwohl ich in Deutschland fast nie zur Kirche gegangen bin, hab ich in Golden eine evangelische Kirche besucht. Die Leute waren sehr nett und ich wurde immer zum Essen oder zu Ausflügen zum Beispiel in die umliegenden Nationalparks eingeladen.

Das Rocky Mountain International Student Program hat während meines Aufenthalts immer sehr schöne Ausflüge ermöglicht. Wir waren zum Beispiel Hundeschlittenfahren, Paintball-Spielen und 3 Tage in Edmonton, was ebenfalls ein Highlight war. Unsere Homestay-Coordinatorin Monica war sehr freundlich und man konnte viel Spaß mit ihr haben.

In der Schule hatte ich die Fächer Law, History, Outdoor Education, Arts, English und PE. Ich konnte aber jederzeit die Fächer wechseln. Besonders empfehlenswert finde ich Outdoor Education und Law. In Outdoor Ed habe ich viele unvergessliche Erfahrungen gemacht, wie zum Beispiel einen Kanu-Trip über 3 Tage mitten in der Wildnis ohne Elektronik, Handys oder Kontakt zur Außenwelt. Außerdem waren wir Eisklettern und haben bei -20°C im Schnee gezeltet. Ich konnte sehr gut meine Grenzen austesten. Law war auch eine sehr gute Erfahrung, da es dieses Fach in Deutschland nicht gibt. Die Lehrer sind sehr, sehr nett und hilfsbereit.

Zuhause in Deutschland hatte ich anfangs etwas Probleme in der Schule, da ich nicht wiederholt habe und Schulen in Kanada generell ein niedrigeres Niveau haben. Allerdings hat sich das schnell gegeben und jetzt habe ich überhaupt keine Probleme mehr.

Ich habe schnell Anschluss gefunden und hatte eine unvergessliche Zeit in Golden. Zwar hab ich auch manchmal meine Freunde und Familie vermisst, aber ich habe auch in Kanada tolle Freundschaften geknüpft, die ich auch jetzt noch pflege. Ich wäre gerne noch länger in Kanada geblieben. Es lohnt sich auf jeden Fall ein Jahr oder Halbjahr im Ausland zu verbringen!