Erfahrungsberichte aus New Plymouth

Spotswood College: Annika S.

Hallo zusammen,
mein Name ist Annika und ich bin 16 Jahre alt. Ich war für knappe 4 Monate in Neuseeland und habe dort das Spotswood College in New Plymouth besucht. Das College hat eine sehr große Auswahl an Fächern und Sportarten, was für mich persönlich sehr relevant für die Schulwahl war. Die Betreuung der Partnerorganisation N to Z könnte nicht besser gewesen sein. Sie haben mich immer beraten und mir geholfen, falls einige Probleme auftraten. In der ersten Woche hatten alle Deutschen einen gemeinsamen Kurs in Auckland, um sich ein bisschen an die neue Luft zu gewöhnen. Uns wurde gezeigt wie man am schnellsten Freunde findet und wie man in der Schule klarkommt ohne jemanden zu kennen. Aber wir haben auch viele Ausflüge unternommen, welche jedes Mal viel Freude bereitet haben.

Nach der ersten Woche haben wir uns nun über das ganze Land verteilt und jeder kam in seine gewünschte Stadt. Ich bin noch mit drei anderen aus dem Kurs nach New Plymouth geflogen. Am Flughafen angekommen wurden wir erst von unserer Gastfamilie und dann von der Internationalen Koordinatorin der Schule begrüßt und bekamen von ihr ein kleines Present. Da die Schüler die ersten Tage noch Ferien hatten, hatten wir genügend Zeit uns an unsere Gastfamilien heranzutasten und sie ein wenig näher kennenzulernen. Meine Familie war einfach klasse. Ich hatte 2 ältere Brüder, mit denen ich viel Zeit verbracht habe. Aber auch meine Gasteltern hatten wirklich immer ein offenes Ohr für mich und haben geholfen, wo es auch nur ging. Wir hatten eine fantastische Zeit zusammen und viele lustige, unvergessliche Momente erlebt. Nachdem die Schule begonnen hat, hatten die Internationalen Schüler noch eine Woche separat von den anderen Schülern eine gemeinsame Woche gehabt. Dort wurden uns vor allem das Schulsystem und die Fächerwahlen näher gebracht. So hatten wir noch genügend Zeit uns schon mal die ersten Freunde und Kontakte zu knüpfen. Es war erstaunlich einfach Freunde zu finden da wir zum einen in der einen Woche uns alle schon kennengelernt haben, aber auch hatten wir am letzten Tag einen so genannten "Buddy Tag", wo uns ein Kiwischüler ( also ein Einheimischer) mit in ihren Schulalltag genommen hat und uns gezeigt hat, wie sie ihren Tag am Spotswood College verbringen.

Die Neuseeländer sind wirklich offene und herzliche Personen die auf einen zugehen und mit denen man sich ohne Probleme verständigen kann. Dies hat alles nochmals vereinfacht. Am Ende meiner Zeit in Neuseeland hatte ich wirklich sehr viele Freunde gefunden, Internationals aber auch viele Kiwis. Ich wollte gar nicht mehr nach Hause, weil mir die Zeit sehr viel Spaß gemacht hat und es die beste Entscheidung meines Lebens war, einen Auslandsaufenthalt anzutreten. Ich habe unzählige Erfahrungen gesammelt, die mich mein Leben lang begleiten werden. Die Zeit an sich war unvergesslich und ich würde es jedem, der darüber nachdenkt, nur herzlichst empfehlen. Ich selber stufe diese knappen 4 Monate als die besten 4 Monate meines Lebens ein und überlege sogar bald wieder hinzufahren, da ich nach wie vor in sehr gutem Kontakt mit meiner Gastfamilie und den Neuseeländern stehe. 

Weitere Erfahrungsberichte aus

Grüne Wiesen, Hügel, Kiwis, Meer, Schafe und Maori, das ist Neuseeland. Freue dich auf unvergessliche Erlebnisse in Neuseeland! Tage am Strand, BBQ mit der Gastfamilie, Ausflüge in die Natur oder sogar Action beim Wildwasser-Rafting stehen hier auf dem Programm. Auch in der Schule wird viel Wert auf Kontakt zur Natur gelegt. Lass dich von Neuseeland verzaubern!

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!