+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Highschool
 

Marie-Luisa Loheide berichtet aus Laval (Kanada)

Im Sommer entschloss ich mich für einen 5-monatigen Aufenthalt in Laval, einer Stadt nahe Montréal in der kanadischen Provinz Québec. Da ich mich recht spontan für einen Auslandsaufenthalt entschieden hatte, näherte sich der Abflugtermin sehr schnell. Erst als ich dann am Morgen nach meiner Ankunft in meinem neuen, kanadischen Bett aufwachte, realisierte ich, dass ich meine Familie, Freunde, sprich meine vertraute Umgebung in Deutschland, für ein halbes Jahr nicht wiedersehen würde, was meine vorherige Euphorie etwas niederschmetterte. Ich begann schon meine Entscheidung zu bereuen, was sich kurz darauf aber als vollkommen unsinnig herausstellte, denn nachdem ich mich eingewöhnt hatte, fühlte ich mich „pudelwohl“. Nach und nach lernte ich meine Gastfamilie immer näher kennen und so sind sie so etwas wie eine zweite Familie geworden.

4 Tage nach meiner Ankunft hatte ich dann meinen ersten Schultag in der ebenfalls französischsprachigen Schule in Laval, was anfangs etwas aufregend für mich war, da das Gefühl ganz allein an eine neue Schule zu kommen und niemanden zu kennen befremdlich war. Auch die Größe der Schule mit 2.500 Schülern hat mich anfangs etwas eingeschüchtert und ich habe mich auch verlaufen, aber meine neuen Mitschüler haben mich sehr freundlich aufgenommen und mir geholfen mich in der Schule einzuleben, wodurch wir uns dann auch angefreundet haben.

Auch den anfänglich nur schwer zu verstehenden kanadischen Akzent habe ich schnell verinnerlicht, was mir das alltägliche Leben nochmals erleichtert hat. Glücklicherweise ist das Niveau der Schule in Kanada tiefer als in Deutschland, weshalb ich in der Schule keinerlei Probleme hatte mitzukommen.

Erlebnisse, die mir besonders im Gedächtnis geblieben sind, waren meine Reisen nach Québec City, Toronto, Ottawa und zu den Niagara Fällen, teils mit Freunden, teils mit der Gastfamilie. Das Gefühl sich vollkommen selbstständig in einer fremden Stadt zurechtzufinden ist einmalig. Außerdem lernt man so noch mehr von der kanadischen Kultur kennen. Die Aktivitäten mit meinen Freunden und meiner Gastfamilie, wie z.B. Skifahren oder in Montréal shoppen zu gehen, werde ich ebenfalls nie vergessen.

Ich habe eine wundervolle Zeit in Québec verbracht voller einzigartiger Erfahrungen.

Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt High School

Plane deinen High School Aufenthalt zuverlässig mit dem iSt High School Programm.