+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Highschool
 
Home

Patricia B. berichtet aus Victoria (Kanada)


Ja es ist wirklich richtig, dass ihr euch mit dem Thema "Ausland" befasst.  Ihr  lernt in einem fremden Land unheimlich viele tolle Leute kennen, macht Erfahrungen, die man nie mehr vergisst und könnt euer Englisch auf einfache Weise aufbessern. Canada, especially Victoria and the Belmont Secondary Highschool are amazing !!! Ich habe mich sehr kurzfristig entschieden, an dem Programm von iSt teilzunehmen, weil ich es mir schon lange gewünscht habe, aber nicht bereit war. Irgendwie habe ich dann den Entschluss gefasst (zum Glück) und plötzlich bin ich im Flugzeug gewesen. Das Gefühl "los zu lassen" und im ersten Moment "alleine" zu sein ist wirklich nicht sehr schön, aber genau da (am Flughafen) beginnt das Abenteuer. Es ist einfach etwas ganz Besonderes, weil jeder den Austausch anders erlebt und es ganz bestimmt kein Tag gibt, an dem man nicht neue Sachen kennenlernt, bemerkt oder entdeckt.

Ich habe mit meiner Gastmutter zusammen in Langford gelebt. Ihre Tochter (30 Jahre) und die Enkelkinder (Juna 4 / Ayla 2) kamen oft zu Besuch oder wir haben gemeinsam Ausflüge gemacht. Als ich die Information meiner Gastfamilie bekommen habe, war ich auch etwas skeptisch, weil ich mir Gastgeschwister gewünscht hatte. Was soll ich nach der Schule mache? Ich kann doch nicht so viel mit der Gastmutter reden? Was mache ich, wenn sie nicht Zuhause ist? Alle Ängste waren eigentlich umsonst. Ich hätte keine bessere Zeit in Kanada haben können! Ich bin froh, dass ich eine so liebe Gastmutter hatte. Unser Tagesplan unter der Woche (wenn die Kinder nicht da waren) sah folgendermaßen aus: Arbeiten / Schule, am Nachmittag haben wir zusammen gekocht, anschließend sind wir spazieren gegangen, waren einkaufen, haben anschließend Fernseh geschaut und ein Eis gegessen.  Außerdem haben wir am Wochenende Sachen unternommen wie beispielswiese Salt Spring, Sooke, Victoria, Ozean, Aussichtsturm, Vancouver, Museum, Kino, etc.

Die Schule ist wirklich nicht vergleichbar mit unserem Unterricht. Ich hatte Kochen, Mathe, Englisch und Sport von 9 Uhr bis 15:30. Hausaufgaben gibt es selten, auf die Tests muss man sich nicht vorbereiten, es wird viel Quatsch gemacht und ein Klassenbuch gibt es glaube ich nicht.  Am ersten Tag haben mich zwei Mädchen angesprochen, ob ich mit ihnen in die Mittagspause möchte und eigentlich kann man sagen, dass wir seither Freundinnen sind. Wir hatten zum Glück 3 von 4 Kursen gemeinsam und waren daher immer zusammen unterwegs. In den Pausen haben wir uns dann immer noch mit anderen getroffen und haben am Wochenende Dinge unternommen.  Ich war beispielsweise zweimal campen und wir haben viele Übernachtungen gemacht, was richtig lustig war. Die anderen Austauschschüler haben mir geraten, dass man offen auf andere Schüler zugehen soll, damit man schnell Anschluss findet. It's definitely true!!! Brasilien, Mexiko, Spanien, Japan, China, Korea oder Deutschland: Alle Nationen haben sich in Kanada getroffen und auch wir haben viel miteinander erlebt. Ihr werdet von iSt und auch den Betreuer vor Ort sehr gut betreut. Es werden extra Ausflüge für Gastschüler angeboten und wir waren beispielsweiße im Playland.

Ich habe so viele liebe sowie hilfsbereite Menschen kennengelernt und bin mir sicher, es wird euch genauso gehen. Egal ob in meiner Familie oder mit meinen Freunden: Es gab immer viel zu lachen, aber am Ende mussten wir weinen, weil die Zeit viel zu schnell vorbeigegangen ist ... Durch Skype, E-Mail und Facebook sind wir weiterhin in Kontakt. Nächstes Jahr bekomme ich vielleicht Besuch aus Kanada und sehr gerne würde ich wieder dorthin gehen.

Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
Ausflug mit meiner Gastmutter und den Kindern
Tag am See mit den Autauschschülerinnen
Wanderung mit meinen besten Freunden
 
Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt High School

Plane deinen High School Aufenthalt zuverlässig mit dem iSt High School Programm.