+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Highschool
 
Home

Julia Schubert berichtet aus Maple Ridge (Kanada)

Meine riesige Vorfreude wurde beim Abschied von meiner Familie und meinen Freunden kurz von Abschiedsschmerz verdrängt, doch als ich am Flughafen durch die Sicherheitskontrolle gegangen war und dahinter auf mindestens fünfzig andere, genauso aufgeregte Jugendliche traf, die alle mit mir an diesem Septembertag nach Kanada fliegen würden, war sie ganz schnell wieder da, die Vorfreude.

In Vancouver gelandet wurden wir vom Schuldistrikt in einem der typischen gelben Schulbusse abgeholt und nach Maple Ridge gebracht, wo uns unsere Gastfamilien abholten. Meine Gasteltern und mein 4-jähriger Gastbruder waren von Anfang an unglaublich nett und aufgeschlossen, so dass das Einleben überhaupt kein Problem darstellte. Gerade die Tatsache, dass mein Gastbruder noch so jung und unbefangen ist, war dabei ein großer Vorteil, denn da er ununterbrochen redet, gab es nie die Situation, dass z.B. beim gemeinsamen Abendessen eine peinliche Stille entstand. Bevor die Schule anfing, hatte ich noch vier Tage Zeit, in der mir meine Gastfamilie die gesamte Umgebung zeigte und mich sofort auf ein echtes Baseball-Match der Vancouver Canadians mitnahm.

Am Dienstag war es dann endlich so weit: Mein erster Tag an der Thomas Haney Secondary School!

Die Schule liegt zu Fuß gerade mal 5 Minuten von dem Haus meiner Gastfamilie entfernt. Außerdem fing die Schule immer erst um halb 9 an, weshalb ich (verglichen mit zu Hause) ausschlafen konnte. Dort angekommen wurden wir von mehreren Lehrern und dem Schulleiter begrüßt, bekamen unsere Planner und die Schule wurde uns gezeigt. Man hat dort nur acht Fächer. Ich hatte English, Math, Science, Social Studies, PE, Cooking, Spanish und ESL (ein Englischkurs speziell für die internationals). Am Anfang fand ich das ganze ziemlich verwirrend, aber schon nach wenigen Tagen fand ich mich dort einigermaßen zurecht und hatte auch schon einige Freunde gefunden, andere Deutsche, Chinesen, eine lustige Horde Mexikaner und natürlich auch Kanadier. An den Wochenenden war ich entweder mit ihnen im Kino, Schlittschuh laufen, shoppen oder nicht zu vergessen bei Tim Hortons. Mit meiner Gastfamilie war ich z.B. in Whistler, Victoria, Vancouver und White Rock.

Auch die Schule hat viele Veranstaltungen organisiert: den Terry Fox Run, die „Halloweek“, Jersey-day, einen „wake-a-thon“ und vieles mehr. Da ich im student council war (eine Art SV), war ich an der Planung vieler Events beteiligt. Außerdem war das eine weitere gute Gelegenheit neue Freundschaften zu schließen.

An Anlässen wie dem 5. Geburtstag meines Gastbruders oder Thanksgiving lernte ich die gesamte, große Familie meiner Gasteltern kennen. Dabei fand ich auch heraus, dass meine Gastcousine Pferde genauso gerne hat wie ich und so bin ich von da an einmal pro Woche mit ihr reiten gegangen.

Kurz bevor ich wieder nach Hause musste, hatte ich das Glück, dass es so sehr geschneit hat, dass die Skigebiete etwas früher als sonst geöffnet haben und ich die Chance bekam noch einmal Ski fahren zu gehen. Das hat richtig Spaß gemacht!

Am 30. November war meine Zeit in Canada leider schon vorüber. Meine Gastfamilie ließ mich nicht ohne eine große Abschiedsparty gehen und wir waren uns einig, dass die Zeit viel zu schnell vorbei gewesen ist.

Inzwischen habe ich mich in Deutschland wieder gut eingelebt. In der Schule hier hatte ich glücklicherweise kaum Probleme wieder Anschluss zu finden. Zu meiner Gastfamilie und einigen Freunden habe ich immer noch regelmäßig Kontakt und ich hoffe sie bald noch einmal besuchen zu können.

Allen, die einen Auslandsaufenthalt in Kanada noch vor sich haben, wünsche ich genauso viel Spaß und Glück wie ich es hatte und genießt die Zeit dort!

Zeige Bilder 1 bis 4 von 4
Whistler Olympic Park
Skiprofis
meine Schule
Panoramablick
 
Zeige Bilder 1 bis 4 von 4
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt High School

Plane deinen High School Aufenthalt zuverlässig mit dem iSt High School Programm.