+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Highschool
 

Florian W. berichtet aus Niigata (Japan)

Guten Abend,

Ich bin jetzt seit fast 5 Wochen hier in Japan und habe mich schon sehr gut eingelebt. Die Kultur Japans sowie das Essen, die Menschen und die Schule sind sehr anders aber echt super. Mein Schultag sieht auch ziemlich anders aus. Ich werde täglich um 6 Uhr von meiner Gastmutter geweckt. Um 6:30, nachdem ich geduscht habe, essen wir gemeinsam Frühstück mit sowohl japanischen Gerichten wie Miso-Suppe, Reis und Lachs als auch westlichem
Essen wie Toast. Bei gutem Wetter fahren wir, Wataru (Gastbruder) und ich, ca. 30 Minuten mit dem Fahrrad zur Schule. Es gibt eine Schuluniform, die aus einem weißem Hemd, mit Emblem "B" wie Bandai, einer Krawatte, einer Anzughose und einem Blazer besteht.

Zu Beginn der Schule trifft sich die Klasse und der Klassenlehrer (der "Home Room"-Lehrer) im Klassenraum und es werden organisatorische Sachen besprochen. Zu Beginn und zum Ende von jeder Stunde verbeugen sich die Schüler vor dem Lehrer, mit Worten wie "Guten Morgen"(ohayou gozaimasu,おはようございます), "Wir bitten Sie um einen Gefallen (uns zu belehren)"(onegai shimasu, おねがいします) und "Vielen Dank"(arigatou gozaimashita, ありがとうございました).

Ich komme bei den Fächern Englisch und Mathematik gut mit, habe aber (natürlich) Probleme mit Fächern, die sich nur mit japanischen Texten befassen, wie z.B. alte japanische Literatur.

Nach dem Unterricht reinigen die Schüler für eine viertel Stunde die ganze Schule: Die Flure und Treppenhäuser werden geputzt, der Müll wird rausgebracht etc. Nach dem Putzen können die Schüler nach Hause gehen, es bleiben jedoch sehr viele noch bis abends in der Schule.
Das liegt daran, dass es sehr viele Schulclubs, wie Sportclubs, Musikclubs und traditionelle Clubs, wie den Teezeremonie(Sado)-Club, gibt. Ich bin dem Sado(Teezeremonie)- und dem Kendo - Club, sowie der Brass Band beigetreten. Daher endet mein normaler Schultag um ca. halb 7. Die Clubs treffen sich aber auch am Wochenende und anderen freien Tagen.

Vorletzte Woche sind wir nach takada(??) zum Kirschblüten(betrachten)-Festival (hanami,??), gefahren. Kirschblüten haben in der japanischen Tradition eine sehr wichtige Position. Es werden Ferien von Firmen im ganzen Land von der Blütezeit des Kirschbaumes
abhängig gemacht. Das Festival war ein unglaubliches Erlebnis. Die Kirschblüten waren wunderschön und gaben mit den Essen-, omikuji-(etc.)-Ständen und den Bühnen (mit Darbietungen von traditionellen Trommeln bis zu modernen Stücken) ein grandioses Bild.

Ich habe schon viele Freunde gefunden; auch einige aus meiner Klasse und den Schulclubs. Morgen habe ich ein Auftritt mit der Brass Band der Schule bei dem wir bekannte Stücke wie "Let's Swing" und das Thema von "Mission Impossible" aufführen.

Nach meinem Schulabschluss möchte ich an einer japanischen Universität studieren. Um das zu realisieren gebe ich jeden Tag mein Bestes!

お返事お待ちしております。

Florian W. (フローりアン  ウエッレ) \(^o^)/

    Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Zeige Bilder 1 bis 6 von 19
Bild ansehen
Bild ansehen
Bild ansehen
Bild ansehen
Bild ansehen
Bild ansehen
 
    Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Zeige Bilder 1 bis 6 von 19
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt High School

Plane deinen High School Aufenthalt zuverlässig mit dem iSt High School Programm.