+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Highschool
 
Home

Kirstin S. berichtet aus Gold Coast (Australien)

Vor einem Jahr hatte ich mich bei iSt beworben für 3 Monate nach Australien, an die Merrimac State High School zu gehen und meine Vorfreude wurde von einen Tag auf den nächsten größer, ich zählte die Tage bis zu meinem Abflug. Da ich im Juni schon 2-mal mit meiner Gastfamilie geskypt hatte und die alle so nett waren konnte ich es kaum mehr erwarten in den Flieger zu steigen.

Anfang Juli war es dann soweit, ich verabschiedete mich von meinen Eltern am Frankfurter Flughafen und los ging's nach Australien. Eine Freundin von mir ist auch mit nach Australien gegangen, jedoch ist sie an die Sunshine Coast und nicht wie ich an die Gold Coast gegangen.

Am Flughafen in Brisbane wurde ich zusammen mit anderen deutschen Gastschülern von unserer Koordinatorin abgeholt und zur Schule gefahren wo unsere Gastfamilien schon auf uns warteten. Meine Gastmutter Candy und meine Gastschwester Chareese (18 Jahre alt) umarmten mich gleich herzlich. Zuhause empfingen mich dann noch mein Gastvater Oliver, mein jüngerer Gastbruder Jayden (11 Jahre alt) und der Hund Foxie. Meine brasilianische Gastschwester wurde dann später auch noch abgeholt. Leider hatte ich kein gutes Verhältnis zu ihr, da sie nie da war und nicht auf uns Rücksicht nahm, auch meine Gastfamilie hatte kein gutes Verhältnis zu ihr. Nach 3 Monaten wurde sie von unserer Schule geschmissen und musste die verbleibenden 3 Monate auf einer anderen Schule an der Gold Coast in einer anderen Gastfamilie verbringen.

Von Anfang an fühlte ich mich total wohl bei meiner Gastfamilie, wir haben sehr viel zusammen unternommen und schon bald fühlte ich mich als richtiges Familienmitglied. Da ich Einzelkind bin war es für mich etwas neues und tolles Geschwister zu haben. Mein Gastvater Oliver hat immer sehr viele Witze gemacht und er hat mir das Surfen ein bisschen beigebracht, das ist echt anstrengend und schwer am Anfang! Mit meiner Gastschwester Chareese unterhielt ich mich oft stundenlang in ihrem Zimmer, wir haben viel zusammen gelacht und Filme angeschaut. Mit dem Hund Foxie bin ich fast jeden Tag draußen spazieren gewesen, der ist echt total süß!

An der Schule hab ich auch ziemlich schnell gute Freunde gefunden. Dazu gehörten Japanerinnen, Koreaner und natürlich Australier. An die Schuluniform musste ich mich anfangs erst gewöhnen aber das ging auch schnell. Ich war dort in der 11. Klasse und konnte mir meine Fächer frei auswählen bis auf Mathe und Englisch. Die Australier haben echt coole Schulfächer, viel bessere und interessantere als wir in Deutschland. Ich belegte Kochen, Tourismus, Theater und Australien Studies.

Nach ein paar Wochen habe ich gemerkt, dass ich fast alles verstehe und mein Englisch wurde von Tag zu Tag besser.

Meine Schule hat für uns Internationals einen 2-wöchigen Trip durch Australien angeboten, den ich natürlich mitgemacht habe. Erst ging's mit dem Flieger runter nach Melbourne, dann auf die Great Ocean Road wo wir an den 12 Aposteln gehalten haben, dann zur Hauptstadt nach Canberra, nach Sydney wo wir das Opera House besichtigt haben, im Aquarium waren, über die Harbour Bridge gelaufen sind....ich war so begeistert von der Stadt, ich möchte da auf jeden Fall noch mal hin!
Zum Schluss sind wir nach Cairns geflogen wo wir in einem aboriginal Park Bumerang und Speerwerfen gelernt haben und wir waren auch schnorcheln im Great Barrier Reef, das war eines der besten Erlebnisse überhaupt! Die ganzen tollen vielen bunten Fische und Korallen.

Da es mir so gut gefallen hat in Australien wollte ich unbedingt noch verlängern hatte aber ein bisschen Angst dass ich wenn ich auf 6 Monate verlängere zu viel von der Schule verpasse also habe ich um einen Monat verlängert und das hat sich echt gelohnt. Ich hab dort meinen 16. Geburtstag gefeiert, war Whale Watching mit meiner Gastfamilie und in einem Restaurant in einem Casino Abendessen und habe in den Mountains sogar noch 2 mal frei herumlaufende Kängurus gesehen!

Es war wahrscheinlich die beste Zeit meines Lebens in Australien, ich hab so viel Tolles erlebt und gelernt. Außerdem hatte ich sehr viel Glück mit meiner Gastfamilie, meiner Meinung nach ist das die beste Gastfamilie die es überhaupt gibt!

Ich würde es wirklich jedem raten und empfehlen nach Australien zu gehen, das ist so ein tolles Land und man erlebt wahnsinnig viel!

    Seite:
  • 1
  • 2
Zeige Bilder 1 bis 6 von 7
beim Schnorcheln
Sydney
Family
Teddy
Körperbemalung
Bootstour
 
    Seite:
  • 1
  • 2
Zeige Bilder 1 bis 6 von 7
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt High School

Plane deinen High School Aufenthalt zuverlässig mit dem iSt High School Programm.